Wie lassen sich neue Märkte erschließen?

Durch funktionelle Lösungen für Produkte und Systeme, die über ihren Ursprungsnutzen hinausgehen.

 

Gerätevernetzung

Aufbauend auf der weltweit verbreiteten LonWorks-Technologie wird eine ortsunabhängige Kommunikation verschiedenster Geräte untereinander ermöglicht. Der dezentrale Ansatz unserer LonWorks-Lösungen schafft dabei gewissermaßen Intelligenz vor Ort, die sich auch in die kleinsten Geräte integrieren lässt.

Dadurch bleiben Störungen lokal und beeinflussen nicht mehr das gesamte System. Durch die Automatisierung der Prozesse und die Selbständigkeit der Produkte wird die Gefahr menschlichen Versagens auf ein Minimum reduziert. Durch die rechtzeitige Warnung vor Schäden sinken die Wartungszeiten. Defekte lassen sich leicht lokalisieren. Durch die Aufgliederung in Teilfunktionen ist auch die Software deutlich stabiler als anderswo. Die Stabilität des Gesamtsystems ist dabei unabhängig von der Komplexität der Verknüpfungen und unabhängig von kundenspezifisch integrierter Software.

Ein weiterer Vorteil unserer Lösungen liegt im weltweiten Zugriff auf alle dem Netzwerk angehörende Komponenten (Teleservice). Das ermöglicht Fehlerdiagnosen, Wartungsarbeiten, Prozesssteuerungen und die Überwachung aus der Ferne und gewährleistet eine höhere Auslastung sowie die Vermeidung von Stillstandszeiten.
Auch die Integration neuer Komponenten in unsere Systeme und Produkte ist deutlich einfacher, da hier nicht mehr notwendigerweise das Gesamtsystem verändert werden muss, sondern nur der auszutauschende Teil.
Durch modernste Designwerkzeuge haben wir die Möglichkeit, unsere Ideen vor der Umsetzung zu simulieren. Dadurch können wir Schwierigkeiten rechtzeitig erkennen und beherrschen.

Insgesamt macht iPLON Ihre Systeme und Produkte kommunikationsfähig und damit branchenübergreifend durchdachter, besser bedienbar und effektiver.